Posts

Episode 4 - Steve is back

Am Ende von Episode drei brachte die Stationswache die drei SCs auf die Krankenstation. Dort wurden die Charaktere vom guten alten Doc "behandelt" und sind nun dabei nacheinander aufzuwachen.
Zuerst wird Zayn wach, dann Louis und zuletzt San. Die drei wissen alle zuerst nicht wo sie sind, da sie schon bewusstlos waren, als sie hergekommen sind. Sie liegen alle nur mit einem Patientenkittel bekleidet in einem (mehr oder weniger) weißen Bett, S.T.I.L.L wird ihnen durch einen Zugang injiziert. Zu ihrerer linken und rechten befindet sich jeweils ein Vorhang der sie von ihren Kameraden trennt. Und wenn sie nach vorne schauen sehen sie einen Tisch der an der gegenüberliegenden Wand steht. Auf dem Tisch und an der Wand hängen, liegen und stehen verschiedenste Werkzeuge und Apparaturen. Einige würde man so in einem Krankenhaus oder einem Labor erwarten, andere in einer Werkstatt.

Als Zayn als Erster aufwacht, ist der Doc gerade über ihn gebeugt und hantiert an Zayn rum. Sie unterhal…

Episode 3 - Undercover

Nachdem die Gruppe in der letzten Runde (mehr oder weniger erfolgreich) ein Raumschiff in ihren Besitz bringen konnten, befinden sich die drei Charaktere jetzt in Aarons Werkstatt.

San erkundigt sich bei Aaron um den genauen Zustand des Raumschiffs. Aaron beschreibt den Schaden als sehr kritisch ein - nicht irreparabel, aber kritisch. Zum einen hat jemand in den Bauch des Raumschiffs geschossen (mehrmals) und außerdem ist die Frontscheibe ruiniert. Die Kosten für die Reparaturen schätzt er auf 3.000 bis 4.000 Credits ein. Eine große Summe, die die Charaktere nicht haben. Glücklicherweise hat die Gruppe die Lagerkisten aus dem Raumschiffhangar mitgenommen. Aaron stellt den Charakteren freundlicherweise einige seiner Werkzeuge zur Verfügung, mit denen Louis die Kisten öffnen kann. In den Kisten findet Louis jeweils 10 Pistolen. Daraufhin machen sich Zayn und Louis auf, um auf der mittleren Etage die Waffen an Richard zu verkaufen. Die beiden feilschen mit Richard und handeln ihn auf 3.0…

Safehouse - Raumstation

Der unsicherste Ort
im ganzen System


Geschichte: Das „Safehouse“ ist ein ehemaliger Vorposten der Ikarus-Corperation. Die Raumstation wurde von dem Industrie-Riesen als Außenposten benutzt, um im ganzen System schnell agieren zu können und reisenden Ikarus-Mitarbeitern Unterschlupf zu bieten.
Aufgrund von immer besserer Schiffstechnik wurde die Station immer seltener besucht. Außerdem nahmen Piratenangriffe auf die Station zu, weshalb die Ikarus-Corperation die Station letztendlich ganz aufgab.
Danach bot die Station den verschiedensten Piraten-Banden und Verbrecher-Syndikaten Unterschlupf, bis Mira die Station übernahm. Seitdem hat sich das Safehouse zu einem (un)sicheren Hafen für den gesamten Abschaum entwickelt, den das Styx-System zu bieten hat.


Aufbau: Die runde Station besteht aus drei Etagen, die alle einen ungefähren Durchmesser von einem Kilometer haben.
Auf der untersten Ebene befinden sich Hangars, Werkstätten und Lagerhallen. Alle Schiffe kommen hier an, wenn sie das Safe…

Das Styx-System - Karte

Bild
Das Styx-System besteht aus insgesamt 10 Planeten, von denen insgesamt 7 bewohnt sind.Außerdem gibt es diverse Raumstationen. Die beiden größten und wichtigsten Raumstationen sind das Safehouse und Elysium.
Die Karte des Styx-Systems basiert auf Grafiken aus dem Starslayers Produkt "Das Fender-System" von Christian Kennig und steht NICHT zur freien Verfügung.

Planeten: ErebosMedusaSirenPandoraSatyrMinotaurosCyklopCerberusHydra
Raumstationen:SafehouseElysium

Episode 2 - Die "Suicide Bomber" (Part II)

Bild
Die Gruppe entschließt sich Aaron zu besuchen und ihm mitzuteilen, dass er betrogen wurde. Als sie Aarons Werkstatt betreten stellen sie fest, dass es sich bei dem Mechaniker um einen Zwerg handelt. San, der von Erebos kommt, ist mit den Gepflogenheiten der Zwerge bekannt und begrüßt Aaron mit dem Zwergengruß. Damit haben sie schon einiges an Vertrauen bei Aaron gewonnen, was dazu führt, dass er den drei auch glaubt, als sie ihm von dem Betrug berichten. Als sie ihm anbieten die Gauner auszuschalten und das Raumschiff zurückzubringen (unter der Bedingung, es danach für wenig Credits kaufen zu dürfen), stimmt er bereitwillig zu. Das Raumschiff ist trotz der Reparaturen immer noch ein Schrotthaufen, der gerade noch flugfähig ist und der Mechaniker möchte nicht seinen Ruf riskieren. Aaron kann den Dreien auch sagen, in welchem Hangar das Raumschiff geparkt wurde.


Als die Charaktere ankommen, stehen sie vor einem verschlossenen Hangartor. Es ist von innen verschlossen, aber die kleine Tür …

Episode 2 - Die "Suicide Bomber" (Part I)

Nachdem die drei Protagonisten ihr letztes Abenteuer abgeschlossen haben, entschließen sie ihren Erfolg gebührend zu feiern. Sie kehren in Miras Bar zurück und besprechen bei einem Bier ihr weiteres Vorgehen.

Die drei sitzen dort also und diskutieren, wie sie genug Geld zusammenkratzen können, um zu dritt zum Planeten Hydra zu reisen. Dort hat Louis eine Wohnung. Relativ schnell kommt der Plan auf, sich auf der Station nach Gerüchten umzuhören und so weitere mögliche Aufträge zur Geldbeschaffung zu finden. Allerdings ist Zayn mehr an einer Partie Poker oder anderem Glücksspiel interessiert. Sie entschließen sich beides zu kombinieren, indem sie versuchen in einem der Pubs auf der Hafenebene um Informationen zu spielen.
Sie betreten also Freddys Pub. In einer Ecke des Pubs sitzen drei Mitglieder der Jolly Rogers, während an einem anderen Tisch tätsächlich drei Hafenarbeiter am pokern sind. Die drei gehen direkt zum Pokertisch und Zayn kann die drei Hafenarbeiter davon überzeugen, dass …

Episode 1 - Gesucht, Verlassen, Abgeblitzt

Zayn Skydiver kommt im Safehouse an. Er fährt im Fahrstuhl von der unteren Hafenebene in die mittlere Wohn- und Vergnügungsebene. Er tritt aus dem Fahrstuhl und bleibt planlos stehen, er will seine weitere Vorgehensweise überlegen.
Damit erregt er die Aufmerksamkeit von Sandwin "San" Arker. Er sitzt seit zwei Wochen auf der Station fest, nachdem sein Onkel die Sation mit dem gemeinsamen Raumschiff kurzfristig verlassen musste und seitdem vermisst wird.
Während die beiden ins Gespräch kommen entdeckt der betrunkene Louis Jäger die beiden (auch wenn er sie zuerst für vier Personen hält). Er gesellt sich zu den beiden und fängt an ihnen seine halbe Lebensgeschichte zu erzählen.
Auch San erzählt, warum er sich auf der Station befindet und versucht Informationen zu seinem Onkel zu bekommen. Zayn hält sich mit Erzählungen zu seinem Hintergrund zurück.

Durch einen Rat der Barkeeperin Mira erfahren sie, dass Richard eine gute Anlaufstelle ist, um Geld zu verdienen.
Als die Drei am n…

Merkmale von Zwergen - Spezies

Mittlerweile sind die Zwerge übers ganze Styx-System verteilt, aber ursprünglich ist die Spezies der Zwerge aus den ersten, menschlichen Bewohnern von Erebos entstanden. Durch das Leben auf einem Planeten mit erhöhter Schwerkraft sind sie über die Jahrtausende, Generation um Generation, kleiner geworden, aber auch deutlich stärker und robuster. Außerdem haben sich ihre Augen durch das Leben untertage an die Dunkelheit gewöhnt.


Spezies Merkmale: Aggressiv, Kurze Beine, Robust, Nachtsicht, (nach Starslayers Sternenstreuner-Edition S.5)

Erebos - Planet

Als man damals begann das Styx-Systems zu besiedeln, schickte die damalige Regierung Forschungsschiffe quer durchs System. Ihr Ziel war es Scans der restlichen Planeten durchzuführen. Einer der abgescannten Planeten war Erebos, ein kleiner, unscheinbarer Planet am Systemrand. Erebos wies großes Potential auf, da er reich an Erzen war, die für die Raumfahrt benötigt wurden. Allerdings waren die Lebensbedingungen für zukünftige Siedler mehr als schlecht.
Die Oberfläche von Erebos besteht fast nur aus Gestein und Asche. Außerdem war und ist Erebos auch heute noch von Aschewolken eingehüllt. Dieser Umstand und die Entfernung zum Sonne sorgt für eisige Kälte auf der gesamten Oberfläche des Planeten. Hinzukommt, dass der Planet eine höhere Schwerkraft aufweist, als die meisten Menschen gewöhnt sind. Die einzigen bekannten Lebewesen im Styx-System, die diese Bedingungen dauerhaft überleben können sind Raumfledermäuse. Menschen haben auf der Oberfläche keine Überlebenschance. Selbst mit gute…